CHRISTOPHER-COLUMBUS.INFO

 

Die Informationsseite zum berühmten Seefahrer, Abenteurer und Entdecker.

 

 

 

Kolumbus entdeckt Amerika: Hat die Entdeckung seiner Reisen die Welt verändert?

Kolumbus entdeckt Amerika: Umfangreiche Informationssammlung über seine Reisen und Entdeckungen

Kolumbus Reisen

Der Seefahrer und Entdecker Christoph Kolumbus unternahm einige Seereisen. Eine seiner ersten Reisen brachte ihn nach England.

 

 

Im Jahr 1479 blieb er für einige Zeit in Portugal und eignete sich das Wissen alter Gelehrter an. Daraus erlangte er die Erkenntnis, dass er einen Weg finden würde, in Richtung Westen mit dem Schiff nach Indien zu gelangen.

 

Der damalige König von Portugal unterstützte Kolumbus Reisen jedoch nicht, sodass dieser nach Spanien ging, wo er im Jahre 1484 die spanische Königin Isabella und ihren Mann König Ferdinand II von seinen Plänen begeistern konnte.

 

Es wurde ein Vertrag aufgesetzt, in dem die Reise nach Ostasien festgelegt wurde. Zudem wurde Kolumbus zum Vizekönig der Neuen Welt ernannt.

 

 

Die Kolumbus Reisen erfolgten mit drei Karavellen. Das Hauptschiff war die Santa Maria, welche von zwei kleineren Schiffen begleitet wurde.Zweieinhalb Monate nach Antritt der Reise erreichte Columbus die so genannten „westindischen“ Inseln, dachte aber, er sei in Ostasien angekommen.

Die Entdeckung Amerikas

Durch diesen Irrtum werden die Karibischen Inseln bis heute noch manchmal die „westindischen“ Inseln genannt. Hier entdeckte Kolumbus Kuba und Haiti und die heutigen Bahamas, welche er allerdings San Salvador nannte.

 

Kolumbus entdeckt Amerika

Kolumbus Reisen

 

Etwa sieben Monate später war er dann wieder zurück in Spanien. In den Jahren 1493 bis 1496 wurden weitere Kolumbus Reisen unternommen, auf der er unter anderem Puerto Rico und Jamaika entdeckte.

Zwei Jahre später stach er wieder in See und entdeckte Trinidad.

 

Entdeckung Amerikas: Während dieser Reise wurde er von spanischen Bürgern zu Unrecht beschuldigt, eine strafbare Handlung begangen zu haben. Aus diesem Grunde wurde er gefangen genommen und nach Spanien überführt. Nachdem er seine Unschuld glaubhaft beweisen konnte, war er bereit für seine vierte Reise, die zweieinhalb Jahre dauerte und bei der er Teile von Mittelamerika entdeckte.

 

Im Dezember des Jahres 1492 ereignete sich ein Unfall, bei dem die Santa Maria auf eine Sandbank auflief und nicht mehr zu retten war. Das Holz des Schiffes wurde schließlich zum Aufbau eines Dorfes genutzt.

Hat Kolumbus Amerika entdeckt?

Hat Kolumbus Amerika entdeckt? Diese Frage ist durchaus berechtigt, denn letztendlich glaubte Kolumbus ja, er habe Indien entdeckt.

 

 

Kolumbus Reisen und Entdeckungen

 

Doch schon fünf Jahre vor ihm sollen die Isländer in Amerika gewesen sein. So wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit angenommen, dass der Wikinger Leif Erikson Kanada entdeckte. Dennoch gilt Christoph Kolumbus als der eigentliche Mann in Bezug zur Entdeckung Amerikas. Jedes jahr am zweiten Montag im Oktober feiern die Amerikaner ihren Kolumbus Day.

 

Der Italiener Amerigo Vespucci, welcher für einen Bankier aus Florenz namens Medici arbeitete, war in den Jahren zwischen 1497 und 1504 des Öfteren auf dem Seeweg nach Südamerika unterwegs. Aus den Beschreibungen seiner Reisen ging hervor, dass zwischen Europa und Asien tatsächlich eine neue Welt existieren sollte und entdeckt werden konnte. Es wird angenommen, dass Amerika deshalb nach Amerigo Vespucci und nicht nach Christoph Kolumbus benannt wurde.

 

Startseite:

CHRISTOPH KOLUMBUS

 

Neue Artikel:

 

Beliebteste Artikel

Datenschutz

Impressum